Heizhaus Gamlitz in Betrieb

Am Montag, den 12. Oktober war es soweit, nach einer Bauzeit von genau 8 Wochen wurde der kleine Biomassekessel in Betrieb genommen. Durch den Einsatz der einzelnen Firmen und Mitarbeiter und der genauen Planung aller Arbeiten konnte in dieser kurzen Zeit das Heizhaus beginnend vom Aushub bis zur Inbetriebnahme gebaut werden.
Das erste Feuer zündete der Bürgermeister der Marktgemeinde Gamlitz Hr. Wratschko Karl, symbolisch wurde mit Feuerwasser auf diesen Meilenstein angestoßen.
GF Waltl Wolfgang bedankte sich bei allen Firmen und Arbeitern, bei seinen Mitarbeiteren und bei der Gemeinde Gamlitz für die gute Zusammenarbeit. Sein großer Dank galt allen Arbeitern, dass durch Ihren Einsatz in dieser kurzen Bauzeit das Heizhaus gebaut und in Betrieb genommen werden kann.
Auch Bürgermeister Wratschko dankte der Nahwärme Gleinstätten für die Zusammenarbeit und ist überzeugt einen wichtigen und richtigen Schritt für die Zukunft gesetzt zu haben, sein Dank gilt auch den Verantwortlichen Bauleitern und dem Polier, sie haben alle eine hervorragende Leistung beim Leitungsbau volbracht.
Im Anschluss wurden alle von der Nahwärme zu einer Jause mit Getränken und zu Sturm und Kastanien eingeladen.
In den kommenden Wochen werden die Arbeiten im und außerhalb des Heizhauses fertig gestellt und alle Anlagen in Betrieb genommen. 

Weitere Fotos und Projektverlauf in der Rubrik
 "Projekt Gamlitz - Info"